Uniper Anlagenservice: Wartung von Kohlemühlen in Moorburg
 

Wartung von Kohlemühlen

Der Energiekonzern Vattenfall betreibt an der Elbe im Hamburger Stadtteil Moorburg ein hocheffizientes Steinkohle-Kraftwerk, das von UAS instandgehalten und gewartet wird.

Kunde:

Vattenfall

Zeitraum:

seit 2018

Zusammenfassung

Der Energiekonzern Vattenfall betreibt an der Elbe im Hamburger Stadtteil Moorburg ein hocheffizientes Steinkohle-Kraftwerk für die Erzeugung von Strom und Wärme. Erstmals hat mit Uniper Anlagenservice nicht der Hersteller den Auftrag erhalten, die Kohlemühlen zu warten.

 

Herausforderung

Arbeiten an den Mahlwerkzeugen gehören zu den Haupttätigkeiten bei der Wartung von Kohlemühlen. Deren mechanische Belastungen sind enorm: Die ankommenden Kohlen weisen
verschiedene Härtegrade auf, und sie führen auch Fremdkörper mit, die aus Beton, Stahl, Holz oder einfach Schotter bestehen können. Am Ende sollte möglichst feiner, getrockneter Kohlestaub herauskommen. Ein spontaner Mühlen-Ausfall würde einen Leistungsverlust des Kraftwerks von bis zu 25 Prozent bedeuten, eine teure Angelegenheit.


Lösung

Die Experten von Uniper Anlagenservice können anhand der Messergebnisse sehr gut einschätzen, ob das Werkzeug noch hält oder nicht. Ein aufwendiger Austausch der Mahlwerkzeuge ist aber nicht immer nötig. Auf die Mahlwalzen kann auch eine neue Verschleißschicht aufgeschweißt werden. Eine alternative Instandhaltungsmaßnahme, die bisher nicht angewandt wurde in Moorburg. Der Kunde profitiert von den Erfahrungen des UAS-Teams mit vielen verschiedenen Anlagen, die auch unkonventionelle Lösungswege ermöglichen. 

Key Facts

1.654

Megawatt

Leistung steht dem Vattenfall-Heizkraftwerk Moorburg zur Verfügung

46,5

Prozent

erreicht der Wirkungsgrad des Heizkraftwerks in der Stromerzeugung

50

Tonnen

Kohle pro Mühle gelangen in Moorburg stündlich in die Verbrennung

„Außerhalb des Vertrages hat uns UAS auch noch bei weiteren Anlagenoptimierungen und Instandhaltungsmaßnahmen prima geholfen.“
Matthias Franzke
Vattenfall, Verantwortlich für den Betrieb der Kohlenmühlen im Hamburger Stadtteil Moorburg
Torsten Schulz betreut Revisionen und Reparaturen der Kohlemühle im Heizkraftwerk Moorburg
Torsten Schulz betreut Revisionen und Reparaturen der Kohlemühlen im Heizkraftwerk Moorburg

Komplette Projekt-Story

Der Energiekonzern Vattenfall betreibt an der Elbe im Hamburger Stadtteil Moorburg ein hocheffizientes Steinkohle-Kraftwerk für die Erzeugung von Strom und Wärme. Erstmals hat mit Uniper Anlagenservice nicht der Hersteller den Auftrag erhalten, die Kohlemühlen zu warten.

Das Vattenfall-Heizkraftwerk Moorburg zählt zu den modernsten Anlagen seiner Art in Europa. Es wurde 2015 in Betrieb genommen, verfügt über eine installierte Leistung von 1.654 Megawatt und erreicht einen Wirkungsgrad von 46,5 Prozent in der Stromerzeugung. Circa vier Fünftel des Hamburger Strombedarfs deckt das Kraftwerk ab, rund um die Uhr. Für die Versorgungssicherheit
der Stadt ist die Instandhaltung der Komponenten daher äußerst wichtig – zum Beispiel der Kohlemühlen. Vier solcher Anlagen pro Block sorgen in Moorburg für die kontinuierliche Lieferung von Brennmaterial. Bis Anfang 2018 war der Hersteller für die Instandhaltung verantwortlich, seitdem UAS. „Unsere Expertise und unser Angebot haben überzeugt. Wir haben einen Wartungsvertrag über drei Jahre abgeschlossen“, sagt Projektleiter Torsten Schulz. Er betreut die regelmäßigen Revisionen und etwaige Reparaturen.

Runderneuerung möglich

Außerdem prüft das UAS-Team einmal im Jahr die Beschaffenheit des gesamten Materials: Wie steht es beispielsweise um die Mahlwerkzeuge? Wie lange halten sie noch? Ein spontaner Mühlen-Ausfall würde einen Leistungsverlust des Kraftwerks von bis zu 25 Prozent bedeuten, eine teure Angelegenheit. „Wir können anhand der Messergebnisse sehr gut einschätzen, ob das Werkzeug noch ein Jahr hält oder nicht.“ Ein aufwendiger Austausch ist aber nicht immer nötig: „Man kann auch auf die Mahlwalzen eine neue Verschleißschicht aufschweißen, sozusagen eine Runderneuerung wie beim Autoreifen. Der Kunde kannte diese Möglichkeit bisher gar nicht“, erläutert Torsten Schulz.

Enorme Belastung der Mahlwerkzeuge

Arbeiten an den Mahlwerkzeugen gehören zu den Haupttätigkeiten bei der Wartung von Kohlemühlen. Deren mechanische Belastungen sind enorm: Die ankommenden Kohlen weisen verschiedene Härtegrade auf, und sie führen auch Fremdkörper mit, die aus Beton, Stahl, Holz oder einfach Schotter bestehen können. Am Ende sollte möglichst feiner, getrockneter Kohlestaub herauskommen, der über den in der Mühle zirkulierenden heißen Luftstrom zu den Kohlestaubbrennern transportiert und dort im Kessel verbrannt wird. Bis zu 50 Tonnen Kohle pro Mühle gelangen so in Moorburg stündlich in die Verbrennung. Fester Bestandteil des Wartungsvertrags mit Vattenfall ist auch die Bereitschaft der UAS-Experten, im Störungsfall sofort zur Stelle zu sein.

Immer in Bereitschaft

„Wir brauchten dazu die Kollegen im vergangenen Jahr nur zweimal“, sagt Matthias Franzke, Fachingenieur im Bereich Anlagentechnik und verantwortlich für den Betrieb sowie die Instandhaltung der Kohlemühlen in Moorburg. „Das lief ausgezeichnet, wie auch die Abwicklung der geplanten Arbeiten. Außerhalb des Vertrags hat uns UAS auch noch bei weiteren Anlagenoptimierungen und Instandhaltungsmaßnahmen prima geholfen.“ So baute das Team um Torsten Schulz unter anderem Leitungen für das Kühlwassersystem derart um, dass sie bei öfter anfallenden Umbauten und Reparaturen nicht mehr im Wege sind. „Wir profitieren dabei von unserer Erfahrung mit vielen verschiedenen Anlagen, kennen dadurch auch unkonventionelle Lösungen“, betont Schulz.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Kundenjournal.

Printausgabe bestellen
Kontakt

Kontaktieren Sie uns