Rohrleitungsbau Datteln4
 

Rohrleitungsbau

Uniper Anlagenservice hat die Fertigstellung der Mittel- und Niederdruck-Rohrleitungen für eines der modernsten Steinkohlekraftwerke der Welt übernommen, in Datteln4.

Kunde:

Uniper Kraftwerke

Zeitraum:

2018

Zusammenfassung

Uniper Anlagenservice hat die Fertigstellung der Mittel- und Niederdruck-Rohrleitungen in Datteln übernommen. Dazu gehörten Bau und Fertigstellung der Rohrleitungen sowie nachträgliche Druckproben, Qualitätssicherung und Dokumentation.

Herausforderung

An circa 2.000 Rohrleitungssträngen wurden die Druckproben entnommen, die auf 48 verschiedene Rohrleitungssysteme verteilt waren.

Lösung

Für die Druckprüfung werden einzelne Rohrleitungen oder ein ganzes Rohrleitungssystem mit Wasser gefüllt und mit dem erforderlichen Prüfdruck und einer sogenannten Haltezeit von 30 Minuten "abgedrückt“. Sobald die Leitungen gefüllt sind, steigert der Prüfer den Druck mit einem festgelegten Druckgradienten. Ist der Prüfdruck (1,43-facher Auslegungsdruck) erreicht, beginnt die Haltezeit von 30 Minuten. Bis auf wenige Schweißnähte und Bauteile war alles dicht; die undichten Stellen konnten schnell behoben werden. 

Key Facts

2.000

Rohrleitungsstränge

aus 48 verschiedenen Rohrleitungssystemen erhielten nachträgliche Druckproben

1,43

fach

steigert man den Auslegungsdruck eines Rohres für die Druckprüfung

45

Prozent

beträgt der Netto-Wirkungsgrad des Kraftwerks Datteln mit 1.100 Megawatt Leistung

Sechs Kilometer Rohrleitungen auf den Rohrbrücken und drei Kilometer in den Gebäuden wurden überprüft.
Sechs Kilometer Rohrleitungen auf den Rohrbrücken und drei Kilometer in den Gebäuden wurden überprüft.

Komplette Projekt-Story

Datteln 4: Das Kraftwerk mit 1.100 Megawatt Leistung und einem Nettowirkungsgrad von über 45 Prozent wird nicht nur Strom erzeugen, sondern auch 100.000 Haushalte mit Fernwärme versorgen. Uniper Anlagenservice übernahm die Fertigstellung der Mittel- und Niederdruck-Rohrleitungen.

Prüfung bestanden

Den Zuschlag für die Arbeiten erhielt Uniper Anlagenservice im Bieterverfahren. Inhalt des Auftrags waren neben dem Bau und der Fertigstellung der Rohrleitungen auch die nachträglichen Druckproben an circa 2.000 Rohrleitungssträngen aus 48 verschiedenen Rohrleitungssystemen und die zugehörige Qualitätssicherung einschließlich Dokumentation.

Auf der Baustelle erledigten mehrere Teams in Tag-, Nacht- und Wochenendschichten alle Arbeiten. Zeitweise waren auf der Baustelle 160 Mitarbeiter gleichzeitig im Einsatz – eine Herausforderung für Logistik und Arbeitssicherheit. Während des Baus ergaben sich immer wieder neue Aufgaben, für die das UAS-Team schnell eine technische Lösung fand – so konnten alle vorgegebenen Termine, auch die der Druckproben, eingehalten werden. Für die Druckprüfung werden einzelne Rohrleitungen oder ein ganzes Rohrleitungssystem mit Wasser gefüllt und mit dem erforderlichen Prüfdruck und einer sogenannten Haltezeit von 30 Minuten „abgedrückt“. Weil die Prüfabschnitte an Anfang und Ende nicht immer Armaturen haben, trennen die Monteure von Uniper Anlagenservice die Rohrleitungen und schweißen Kappen auf. Außerdem installieren sie die Anschlüsse zum Befüllen an der tiefsten und zum Entlüften an der höchsten Stelle des Abschnitts und dokumentieren sie fachgerecht.

30 Minuten Haltezeit

Sobald die Leitungen gefüllt sind, steigert der Prüfer den Druck mit einem festgelegten Druckgradienten. Ist der Prüfdruck (1,43-facher Auslegungsdruck) erreicht, beginnt die Haltezeit von 30 Minuten. In dieser Zeit darf niemand den Gefahrenbereich betreten. Danach reduziert der Prüfer den Druck auf den Auslegungsdruck und inspiziert die Leitungen auf Leckagen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: An allen geprüften Rohrleitungen waren die Schweißnähte und Bauteile dicht. Nur an einigen wenigen Flanschverbindungen tropfte das Wasser. Mit Anziehen der Schrauben oder Auswechseln von Dichtungen waren die undichten Stellen schnell beseitigt. Und so sind jetzt circa sechs Kilometer Rohrleitungen auf den Rohrbrücken und drei Kilometer in den Gebäuden bereit für Inbetriebnahme und Probebetrieb.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Kundenjournal.

Printausgabe bestellen
Kontakt

Kontaktieren Sie uns