Neubau-Elektrotechnik-Spannungsregelung-Uniper_Anlagenservice uniper

Anlagenservice

Spannungsregelung

Eine einwandfreie Funktion der Energieversorgung ist die Basis für das sichere Betreiben einer Anlage. Voraussetzung hierfür ist der fehlerfreie Betrieb der Spannungsregler von Generatoren, Transformatoren und Notstromsystemen. Im Netzbetrieb sorgen die Spannungsregler dafür, dass die Komponenten innerhalb des Betriebsbereichs gehalten werden und schützen sie vor Schäden. Für die Synchronisierung eines Generators am Netz ist die einwandfreie Funktion der Erregeranlage notwendig.

Technische Zuverlässigkeit von insbesondere nicht redundanten Komponenten ist die Grundlage für sicheren Anlagenbetrieb. Störungen dieser Komponenten können zum Ausfall der gesamten Anlage führen.

Komplexe Betriebsmittel mit vielen Einzelbauteilen brauchen Wartung

Komplexe Betriebsmittel mit vielen Einzelbauteilen sind in der Regel nicht wartungsfrei. Verschiedenste Fehlermöglichkeiten durch z. B. gealterte, verharzte oder verschmutze Kontakte, sowie mechanischer Verschleiß und elektrische Alterung begrenzen die Funktionsfähigkeit und Lebensdauer der Komponenten. Alternde Bauteile, wie z. B. Elektrolytkondensatoren, sollten daher alle 8 - 12 Jahre (je nach Belastung) erneuert werden. Zur Optimierung der Wirtschaftlichkeit steht eine kontinuierliche Verbesserung des Regelsystems und der gesamten Anlage im Fokus.

Uniper Anlagenservice verfügt über ein umfangreiches Know-how aus jahrzehntelanger Erfahrung in der herstellerunabhängigen Instandhaltung von Spannungsreglern (u. a. Siemens, ABB, AEG, F&S, Eberle, Gossen und weitere) für verschiedenste Generatoren, Transformatoren und Notstromanlagen in Kraftwerken und Industrieanlagen.

Leistungen im Detail:

  • Wartung, Reinigung und Revision von Spannungsreglern, Frequenz- und Messumformern
  • Prüfung der Regelsysteme und der Funktionalitäten
  • Optimierung an Bestandsanlagen
  • Störungsbeseitigung und Instandsetzungen
  • Untersuchungen und Störungsanalysen
  • Beratung und Auslegung bei Erneuerungen
  • Retrofitmaßnahmen
  • Lieferung, Montage und Inbetriebsetzung von Neuanlagen
  • QS-Maßnahmen wie 
    • Zeichnungskontrolle
    • Kontrolle der Auslegung
    • Durchführung oder Begleitung von Werksabnahmen
    • Montageüberwachung
    • Koordinierung und Begleitung von Inbetriebsetzungen
  • Energie- und Abnahmemessungen an elektrischen Energiesystemen
  • Dokumentation aller Maßnahmen und Prüfungen

Verwendete Messmittel

  • 8-Kanalschreiber Erimec
  • xy-Schreiber Siemens
  • Sekundärprüfeinrichtung Omicron
  • Leistungsmessgeräte Siemens und KoCos
  • Digitale Oszilloskope, digitale Multimeter und analoge Messinstrumente

Kontakt

Guido Nierade
T ´49 2 09-6 01-57 85
M +49 1 73-6 01-46 26
guido.nierade(at)uniper.energy