Advanced Condition Monitoring uniper

Anlagenservice

Advanced Condition Monitoring

Im heutigen Marktumfeld stellt sich für unsere Kunden zunehmend die anspruchsvolle Aufgabe, die Effizienz Ihrer Anlagen zu steigern oder zumindest zu erhalten. Daher ist es heute wichtiger denn je, dass der Zustand der Maschinen aufrecht erhalten, die Instandhaltungskosten minimiert und das Risiko beherrscht werden. Unsere Kunden erfüllen diese Anforderungen schon jetzt durch effiziente Analyse großer Datenmengen, die bereits bei Ihnen verfügbar sind.

Unsere Lösungen

Wir erfassen und interpretieren Daten, um den Zustand Ihrer Anlagen und Maschinen transparent zu machen. Unipers Advanced Condition Monitoring (ACM) bietet Ihnen einen hocheffizienten Datenabgleich. Dieser verwendet innerhalb Unipers Spezialsoftware SpheriCAL, Anlagedaten und hochentwickelte Algorithmen, mit denen der Zustand Ihrer gesamten Anlage überwacht werden kann.

Wir verfügen über weitreichende Erfahrungen mit vielfältigen Kraftwerkstypen und bieten unsere AM-Leistungen für folgende Anlagen an: konventionelle Dampfkraftwerke sowie GuD-, Wind-, Wasser-, Solar-, Biomasse, Blockheizkraftwerke sowie Industrieanlagen.

Hierdurch sind die Teams vor Ort in der Lage, die beste Instandhaltungsstrategie für Ihre Anlage zu priorisieren, zu planen und auszuführen. Mit der Unterstützung von Unipers gesamter Engineering Expertise identifizieren wir potenzielle Lösungen.

Vorteile des Condition Monitoring

Aus den zahlreichen Datensignalen, die es bereits in Ihrer Anlage gibt, kann folgender Nutzen gezogen werden:

1. Verbesserte Verfügbarkeit

  • Früherkennung von Schäden bzw. abnormalem Betriebsverhalten, so dass zeitnah gegengesteuert und ein Ausfall vermieden werden kann.
  • Unsere weitreichende Erfahrung unterstützt präzise Diagnosen.

2. Kostensenkung

  • Unterstützt die zustandsorientierte Instandhaltung und Instandhaltungsoptimierungen, die eine Senkung der Instandhaltungskosten ermöglichen.

3. Kontrolliertes Risiko

  • Sie bekommen als Betreiber ein umfassendes Verständnis Ihrer Anlage, so dass Sie den OEM aus gut informierter Position heraus, beispielsweise bei Gewährleistungsfragen, zur Rechenschaft ziehen können.
  • Ein größeres Anlagenbewusstsein ermöglicht eine bessere Risikoanalyse für einen weniger störanfälligen Betrieb.

So geht´s  - Advanced Condition Monitoring Service

  • Die Anlagenbereiche werden durch "Modelle" beschrieben, die sich ihrerseits aus den relevanten Messsignalen zusammensetzen
  • Einzelne Anlagenbereiche oder einzelne Maschinen können aus mehreren Modellen bestehen
  • Die historischen "Trainings-Daten" sollten mindestens einen Zeitbereich von drei Monaten umfassen und repräsentieren das Anlagennormalverhalten
  • SpheriCAL überwacht die aktuellen Betriebsdaten alle 10 Minuten mittels eines kontinuierlichen Vergleichs mit den historischen Trainings-Daten
  • Der Uniper Service ermöglicht damit eine klare Zustandsanalyse Ihrer Anlage und gibt Handlungsempfehlungen
  • Der Schweregrad von Abweichungen gegenüber betrieblichem Normalverhalten wird anhand eines einfachen Ampelsystems visualisiert
  • Zusätzliches technisches Know-How steht in Form von Expertenteams innerhalb der Uniper Gruppe zur Verfügung, hierzu gehören technische Disziplinen wie: Kesseltechnik, Anlagentechnik, Performance-Berechnung, GT-Verbrennungstechnik, Turbinentechnik und Elektrotechnik

Beispiele für geschaffenen Mehrwert

  • Kühler für Pumpenlagersystem - Frühwarnung verhinderte eine Abschlatung: Euro 40k
  • dp-Messung am Filter eines Ölsystems - die Erkennung eines leichten Anstiegs ermöglichte, die Intervalle für den Filtertausch anzupassen und verhinderte eine Abschalutn: Euro 40 k
  • Erkennung eines Verschlusses im Kühlysem eines Ventilators - ermöglichte eine Wartung bei nächster Gelegenheit und verhinderte eine Abschaltung: Euro 40k
  • Ein sich entwickelnder Verschluss in einem Luftkühler - ermöglichte eine Wartung bei nächster Gelegenheit - verhinderte einen dreitätigen Ausfall: Euro 360k
  • Entdeckung eines sich entwickelnden Problems in einer Förderpumpe - frühzeitige Abschaltung unterstützte Garantieanspruch: Euro 150k
  • Überhitzung eines Transformators - das Problem wurde identifiziert, bevor Schäden auftraten. Es wurden eine erhebliche Verminderung der Isolationsdauer und ein potenzieller Verfügbarkeitsverlust infolge einer Abschaltung des Schutzsystems verhindert.

Kontakt

Dr. Matthias Humer
T +49 160-9698 8651
matthias.humer(at)uniper.energy